Zeitqualität Februar...wofür nutze ich Lichtmess


Seit Mitte Jänner bin ich in meiner kuscheligen Wohnung am See. Mehr als 10 min./ Tag wage ich mich nicht in den Schneesturm. Mein Körper braucht Ruhe und Achtsamkeit. Er will, dass ich in ihn hineinhorche, dass ich wahrnehme, dass ich mit ihm in Resonanz gehe und ihn beginne zu verstehen. Er will, dass ich ihn begreife in seiner Weisheit. Er will mir was sagen und ich merke der Schmerz wird sofort weniger, sobald ich all die Kanäle auf meinem Handy verlasse, auf denen unsere Zukunft hin und her geschickt wird. Mein Körper verlangt nach Stille und Präsenz. Er will, dass ich mich mit ihm beschäftige, dass ich bewusst atme, meditiere, lese. Die richtigen Bücher zur rechten Zeit liegen neben meinem Bett. Ich lese 2 Bücher parallel: Charles Eisenstein: die schönere Welt, die unser Herz kennt, ist möglich und das Buch von Heike Pourian: Wenn wir wieder wahrnehmen. Ich brauche ganz viel Geborgenheit und Wärme um all das an mich heranzulassen. Es braucht vertraute Umgebung um mich zu öffnen, um ganz ehrlich mit mir zu sein. Ich brauch Pausen des "Setztenlassens" und Zeiten für´s Reflektieren, ich brauch Gespräche und Verbündete, Menschen, denen meine Gedanken vertraut sind. Ich merke wie viele Jahre in meinem Leben ich gemerkt habe, dass sich etwas nicht richtig anfühlt und doch bin ich nicht aufgestanden. Ich merke wie viele Möglichkeiten ich verpasst habe, das Ruder umzureißen und aufzuschreien und zu sagen: das ist nicht stimmig! Ich fühle wie oft ich bloß um dazuzugehören meine Grenzen nicht aufgezeigt habe, wie oft ich nicht für mein Bauchgefühl eingestanden bin, obwohl ich dachte ich bin mutig in meinem Leben meinem Herzen gefolgt. Ja es geht immer noch genauer, noch tiefer, noch achtsamer, noch verbundener,....Jetzt ist die Zeit da für die Wahrheit, für das STOP, für das Echt Sein mit mir und der Erde. Es genügt nicht ein paar Petitionen zu unterschreiben und Missstände aufzuzeigen. Die Zeit ist reif für echten Wandel....und ich bin bereit dazu...und ich hab sooo tolle Mails auf meinen Newsletter bekommen, danke euch dafür....und es waren durchwegs Frauen, die mir geschrieben haben, interessant. Haben die Männer kein Bild von einer neuen Erde? Haben die Männer keine Ideen für eine lichtvollere Zukunft? Hängen sie noch im "mehr, schneller, größer, besser"? Nein das glaub ich nicht, ich will glauben, dass wir alle gemeinsam verstehen, dass wir mit allem verbunden sind und dass es daher nötig ist Dinge sein zu lassen, die bis vor kurzem selbstverständlich waren....und wir tun es nicht, damit der andere ein besseres Bild von mir bekommt, wir tun etwas, weil es als Geistesblitz, als Vision zu uns gekommen ist und es uns ein Bedürfnis ist. Das generiert echten Wandel....dazu nutze ich Lichtmess!


Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran ...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square