Gua Sha ist eine alte chinesische Behandlungsmethode, bei der mit Hilfe eines stumpfrandigen Gegenstandes über die Haut geschabt wird. Sie wird im südostasiatischen Raum in der Volksmedizin eingesetzt. Nahezu jede Mutter beherrscht dort Gua Sha, benützt es sozusagen als Hausmittel, so wie wir unseren Kindern Wadenwickel, Kartoffel- oder Prießnitzwickel anlegen, wenn sie krank sind.

 

Das Resultat dieser einfachen Behandlung ist in mehrfacher Hinsicht erstaunlich. Zum einen sind die optischen Auswirkungen auf den ersten Blick beängstigend, denn die Haut am Rücken sieht nach der Behandlung in der Tat wie misshandelt aus, auch wenn sie unverletzt bleibt. Diese rotblauen Verfärbungen verschwinden aber innerhalb weniger Tage wieder. Zum anderen setzt in Minutenschnelle ein therapeutischer Effekt ein. Nur einige wenige Beispiele für die verblüffende Wirkung: Verstopfte Nasen beginnen ganz plötzlich frei zu werden und zu rinnen, Kopfschmerzen und Verspannungen verschwinden im Handumdrehen und beginnende Infekte und Verkühlungen sind wie weggeblasen.

 

Aus Sicht der TCM bringt Gua Sha krankhaft gestaute Energien zum Fließen. Auch die moderne Medizin erforschte Gua Sha und fand heraus, dass nach einer kurzen Gua-Sha-Behandlung ein entgiftendes Enzym im Körper, die Hämoxygenase-1,  bis zu 120 Stunden lang deutlich stärker arbeitet.

 

Dass Gua Sha im Westen bekannt wurde, verdanken wir der New Yorkerin Arya Nielsen, die das Buch „Gua Sha: Eine traditionelle Technik für die heutige Praxis“ verfasst hat und bei der ich lernen durfte.

Hier auch ein GUA-SHA-FILM, der zeigt, wie eine Gua-Sha-Behandlung abläuft.

Ich wünsche mir, dass Menschen diese einfache Methode selbst erlernen, denn durch die rechtzeitige Anwendung von Gua Sha daheim, werden Arztbesuche, Zeit und Geld gespart. Gua Sha kann innerhalb weniger Stunden erlernt werden. Wer einige wichtige Punkte, wie Anzeigen und Gegenanzeigen, die richtige Schabetechnik sowie das Verhalten nach der Behandlung beachtet, kann Gua Sha erfolgreich anwenden. Deshalb biete ich in regelmäßigen Abständen Kurse für medizinische Laien an. Denn ich freue mich immer, wenn Menschen sich selber helfen können.

 

Termine für KURSE

Dr. Monika Drechsler

Ärztin für Allgemeinmedizin | TCM - Traditionelle Chinesische Medizin | Wahlärztin

Mosern 25

8993 Grundlsee

03622 20179

m.drechsler@kuramgrundlsee.at

Impressum

Datenschutzerklärung